Hinter der Kamera

Meine große Leidenschaft ist es die wundervollen Augenblicke des Lebens für immer festzuhalten.

Über mich

Ich bin Larissa,
Fotografin bei Waldliebe Fotografie. Aus meiner Heimat, der lieben Rhön, hat es mich tiefer nach Bayern ins schöne Freising verschlagen, daher bin ich auch in Oberbayern und Unterfranken unterwegs. Neben der Fotografie verbringe ich am liebsten Zeit mit meinem Mann und unserer Hündin in der Natur und tobe mich in zahlreichen kleinen kreativen Projekten aus. Ich nähe gerne und werkle gerne einfach so vor mich hin. Für mich ist es immer etwas ganz Besonderes, schöne Dinge zu erschaffen – ob in der Fotografie, bei meinen kleinen und großen Basteleien oder in der Küche in der so manches kulinarisches Highlight entsteht. Außerdem kümmere mich liebevoll um meine Zimmerpflanzen. Seit ich meinen grünen Daumen entdeckt habe, verwandelt sich unsere Wohnung in eine grüne Oase zum Wohlfühlen und Energie tanken. Um Euch noch einen ganz ungeschönten Blick zu mir zu liefern, habe ich meinen Mann gefragt, was 100% typisch an mir ist: “Wenn Du etwas ganz sehr süß findest und dich so richtig freust, dann stampfst Du manchmal. Und Du möchtest scheinbar alle Teekannen dieser Welt haben.” – Ohje, damit hat er auch noch recht: Flohmärkte sind mein Untergang.

Wie kam es zu Waldliebe Fotografie

Fotografieren hat mich immer begleitet. Mal mehr, mal weniger. Von klein auf. Landschaftsfotos, Selbstportraits, auf Geburtstagen und wieder auf Reisen. Ab und an habe ich ein paar Bilder von befreundeten Paaren gemacht. Nichts Großes. Beruflich zu fotografieren, daran hatte ich nie gedacht.
Und dann kam Moni! Moni bat mich, ihre Hochzeit zu fotografieren. Natürlich habe ich sofort abgelehnt. Einen so wichtigen Tag fotografieren: Niemals! Aber Moni ließ nicht locker. Ok. Es war noch fast ein Jahr Zeit, also auf geht’s. Üben, üben, üben. Mehr Freunde, Paare, Feiern fotografieren, Ausrüstung aufstocken,… Und dann ging alles ganz schnell: Bekannte von Freunden fragten nach Bildern und auch deren Bekannte. Also habe ich mein Gewerbe angemeldet. Waldliebe war geboren.
Die Hochzeit von Moni wird immer etwas Besonderes bleiben. Gerne denke ich an den Tag zurück. Die Bilder gehören immer noch zu meinen Lieblingshochzeitsreportagen und ich bereue es keinen Moment, mich darauf eingelassen zu haben. Ich danke Moni von Herzen, dass sie mich quasi zu meinem Glück gezwungen hat und bin unendlich froh, schon so viele Lieblingsmomente eingefangen haben zu dürfen.

Moni und ich bei Ihrer wundervollen Hochzeit.

Ablauf und Arbeitsweise

Paarshootings

Mein Anspruch an Paarshootings sind nicht nur schöne Bilder, sondern auch schöne Momente und Gefühle, an die Ihr Euch zurück erinnert, wenn Ihr die Bilder seht. Herzliches Lachen, Augenblicke tiefer Verbundenheit und Nähe.
Unser Shooting dauert etwa eine Stunde und ich halte die einzelnen Momente mit meiner Kamera im Reportagestil fest. Ich führe Euch komplett durch das Shooting und gebe die Hilfestellungen die Ihr braucht, begleitet werden wir von Musik – so kann es auch passieren, dass Ihr kurz vergesst, dass ich überhaupt da bin. Ihr braucht keinerlei Erfahrung vor der Kamera. Seid einfach offen und lasst Euch auf das Shooting ein, fühlt Euch wohl, der Rest kommt ganz von allein. Im Vorfeld besprechen wir gemeinsam Eure perfekte Shootinglocation – immer her mit Euren Wünschen oder Ideen. Auch die Outfitwahl können wir gerne zusammen durchsprechen. Besonders schön sind immer zueinander passende Outfits in gedeckten, erdigen Farben, aber auch Rot- und Blautönen oder klassisch in schwarz. Die passenden Accessoirs runden Euer Outfit ab.

Familienbilder

Ich liebe authentische Familienbilder. Bilder auf denen die Kleinen herumsausen dürfen, Spaß mit Papa haben und mit Mama kuscheln. Wenn gelacht wird und auch, wenn die Kleinen mal kleine Zitronengesichter machen.
Bei Familienbildern stehen Spaß und gute Laune an erster Stelle. Wir machen einen kleinen Spaziergang zusammen, bei dem gute-Laune-Musik nicht fehlen darf. Für die Kleinen gibt es so viel zu entdecken und es wird nicht langweilig. Aber auch mit den bereits großen oder erwachsenen Kindern und Oma und Opa entstehen lockere Bilder, bei denen viel gelacht werden darf. Ihr bekommt also keine starren Gruppenfotos, sondern viele echte und schöne Momente an einem schönen Tag, festgehalten in Bildern für die Ewigkeit.
Auch Newborn-Shootings in gemütlicher Athmospäre, z.B. bei Euch zuhause, sind im Reportagestil möglich und eine besondere Erinnerung an die erste Zeit mit Eurem kleinen Wunder.

Hochzeiten

Wir starten mit einem Kennenlerngespräch und können hier bereits einige Einzelheiten zu Eurem großen Tag besprechen. Was ist Euch wichtig, in welchem Stil heiratet Ihr, …? Das Kennenlerngespräch eignet sich außerdem perfekt für ein kleines Verlobungsshooting. So bekommt Ihr schon mal ein Gefühl, wie es sich vor der Kamera anfühlt. Die Bilder könnt Ihr dann direkt für Eure Einladungskarten nutzen.
Bei Buchungen ab 5 Stunden reserviere ich Euch den kompletten Tag Eurer Hochzeit. So könnt Ihr mir den genauen Ablauf dann zukommen lassen, wenn Ihr die Planung abgeschlossen habt. Kurzfristige Änderungen sind üblicherweise leicht umzusetzen und ich melde mich auch noch mal ein paar Tage vor der Hochzeit bei Euch, um alles noch mal mit Euch durchzugehen.
Den Tag mit einen “Getting Ready” zu starten, also mit Bildern morgens beim Fertigmachen, ist immer eine ganz besonder schöne, ruhige Möglichkeit um in die Hochzeitsreportage zu starten. Ich begleite Euch den Tag über wie ein kleiner Schatten und gebe an den richtigen Stellen dezente Hilfestellungen. Auch Eure Gäste und viele, viele tolle Momente halte ich Euch so für die Ewigkeit fest. Die Trauung ist meist eines der emotionalen Highlights, aber auch die Glückwünsche nach der Trauung sind so bedeutungsvoll: Hier lässt sich die Freude Eurer Gäste schön einfangen und kaum jemand schafft es, sich um ein Foto zu drücken. Eine Feierbegleitung rundet den Tag ab. Für die meisten Paare gehören außerdem Hochzeitsportraits dazu: Diese lassen sich z.B. vor der Trauung als “First Look” wunderschön umsetzen. Aber auch nach der Trauung, wenn die Gäste z.B. Kaffee und Kuchen genießen, bieten Hochzeitsportraits noch mal einen ganz besonderen Moment der Zweisamkeit. Eine wundervolle Alternative zu Bildern am Hochzeitstag selbst bietet ein “After Wedding Shooting” an einem Tag und Ort Eurer Wahl, zu der Zeit Eurer Wahl, ganz ohne Zeitdruck und wartende Gäste im Hintergrund.
Eure Hochzeitsbilder erhaltet Ihr dann liebevoll bearbeitet, digital und hochauflösend. Erinnerungen für die Ewigkeit.

Die Bearbeitung der Bilder

Zuerst werden alle Bilder übertragen und mehrfach gesichert – der einzige unangenehme Teil meiner Arbeit, denn er bedeutet Waaaaaarten… Dann kann es endlich losgehen. Alle Bilder werden gesichtet und aussortiert – Ihr erhaltet aus allen Momenten die schönsten Bilder.
Dann geht es auch schon an die Bearbeitung. Hierbei lasse ich unser Shooting / Eure Hochzeit noch einmal revue passieren um in der Bearbeitung zu betonen, was das Shooting – neben Euch – so besonders gemacht hat. Das kann der zauberhafte Sonnenuntergang sein, herbstslich warmes Licht, ein besonderes Spiel aus Licht und Schatten. Ihr merkt schon: Das Licht ist mir besonders wichtig. Vor allem für Sonnenauf- und Untergänge schlägt mein Herz. Generell ist meine Bearbeitung sehr natürlich, warm und weich. Die Bildbearbeitung ist essezieller Bestandteil und sogar der zeitaufwändigste Teil eines jeden Shootings. Sie verleiht dem Bild etwas ganz besonders. Was ich damit meine und warum ich keine unbearbeiteten, also unfertigen, Bilder herausgebe, zeigt sich an Beispielen am besten: